15. März 2016

Casa Paderborn

Casa_Paderborn_Strassenansicht

Unsere schnuckelige Herberge „Casa Paderborn”

Unsere Pil­ger­her­berge „Casa Pa­der­born”, Playa de Ca­par­ro­so 6, E–31014 Pam­plo­na, (GPS-Daten: 42.818550,–1.637230) nach Über­que­rung der Mag­da­le­nen­brü­cke, über die die Pil­ger seit dem 12. Jahr­hun­dert die Stadt be­tre­ten, nur 300 m nach links fluss­auf­wärts, idyl­lisch und ru­hig in ei­nem Park am Ufer des Flus­ses „Arga” ge­le­gen. Nur ca. 900 m bis zur Alt­stadt und Ka­the­dra­le.
Nur 26 Plätze. Keine Mas­sen­schlaf­säle! Klei­ne Zim­mer mit nur je 4, 6 und nur einer mit 8 Bet­ten! Ge­öf­fnet vom 1. März – 1. No­vem­ber. Hei­zung und war­me Du­schen, Wä­sche­ser­vi­ce. Wi–Fi, Woll­de­cken. Ab­ge­schlos­se­ner Fahr­rad­kel­ler! Lei­der kei­ne Kü­chen­be­nut­zung für Pil­ger, weil un­se­re win­zi­ge Kü­che es nicht er­laubt, dass meh­re­re Per­so­nen gleich­zei­tig da­rin her­um­wu­seln, aber ein klei­nes Früh­stück wird an­ge­bo­ten. Schö­ner Gar­ten mit Sitz­grup­pe. „Weil sie ein klei­nes Schmuck­stück mit nur 26 Bet­ten in klei­nen Räu­men ist, schmei­ßen Pil­ger ihre Ruck­sä­cke vor Pam­plo­na fort, da­mit sie schnel­ler lau­fen kön­nen – nur um ei­nen der be­ge­hr­ten Plät­ze zu be­kom­men.” (Ein­trag ei­nes Pil­gers in un­ser Gäs­te­buch)Pilger_vor_Casa_Paderborn „Als Start­her­ber­ge bes­tens! Freund­lich, sau­ber, ruhig, rich­tig gut!”(63+98) „Sau­bere Zim­mer. Neue sa­ni­tä­re An­la­ge. Wur­den sehr nett auf­ge­nom­men.”(68) „Ein Glücks­tref­fer!”(104) „Ein Ge­winn für den Ca­m­i­no, sehr em­pfeh­lens­wert.”(120+142) „Spit­ze – lie­be­vol­le Auf­nah­me, Aus­stat­tung sehr gut, man weiß hier was Pil­ger brau­chen.”(145) „Hier muss ich ein­fach et­was sa­gen, auch weil mich mei­ne Mit­pil­ger aus­drück­lich da­rum ge­be­ten ha­ben. Die Be­treu­ung durch die Hos­pi­ta­le­ros (hier Ul­ri­ke und Rei­ner) ist wirk­lich ein­ma­lig. Wir fan­den un­se­re Wä­sche, die wir am spä­ten Nach­mit­tag noch ab­ge­ge­ben haben, am nächs­ten Mor­gen sau­ber, tro­cken und ge­fal­tet in ei­nem Wä­sche­korb in un­se­rem Zim­mer. Das ha­be ich auf der gan­zen Tour kein zwei­tes Mal er­lebt. Das Haus und sein Per­so­nal strah­len ein­fach Wär­me, Herz­lich­keit und ech­te Zu­nei­gung aus. Bes­ser geht es nicht. Ge­ben Sie mei­nen und un­se­ren Dank bit­te wei­ter!”

(Autor: Jochen Schmidtke)

Casa_Paderborn_innen

Casa Paderborn innen