Jakobus ruft! Pilgerwanderung von Dortmund nach Köln

Jakobusfreunde Paderborn informieren übers Pilgern

Jakobus ruft! Pilgerwanderung von Dortmund nach Köln

8. Februar 2024 Pilgerwege Vereinsarbeit 0

Reinoldikirche

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr bietet der Freundeskreis der Jakobuspilger wiederum ein Gruppenpilgern an. Dieses Mal wollen wir von Dortmund nach Köln pilgern, und zwar in zwei Abschnitten mit jeweils drei Etappen und zwei Übernachtungen. Die erste Tour startet am Donnerstag, 9. Mai 2023 (Himmelfahrt), um 10:00 Uhr an der Reinoldikirche in Dortmund. Etwa 25 km liegen vor den Pilgern bis zum Tagesziel in Herdecke. Der 2. Tag, Freitag, 10. Mai, beginnt um 09.00 Uhr an der ev. Stiftskirche in Herdecke. Die Strecke beträgt ca. 19 km und endet in Gevelsberg. Das dritte Teilstück führt uns von der Erlöserkirche in Gevelsberg am Samstag, dem 11. Mai 2023, bis nach Wuppertal-Beyenburg über 15 km. Abmarsch ist in Gevelsberg wiederum um 09:00 Uhr.

Klosterkirche W-Beyenburg
CC BY-SA 3.0.

Am Freitag, dem 24. Mai 2023, setzen wir dann um 10:00 Uhr an der Klosterkirche in Wuppertal-Beyenburg unser Gruppenpilgern fort. Nach ca. 19,5 km werden wir Wermelskirchen erreichen, wo wir übernachten wollen. Die 2. Abschnittsetappe beginnt um 09:00 Uhr an der ev. Stadtkirche am Samstag, 25. Mai 2023. Der Pilgerweg erstreckt sich über 16 km bis nach Altenberg. Nach der dortigen Übernachtung machen wir uns sonntags, abermals um 09:00 Uhr,  zur letzten Etappe vom Altenberger zum Kölner Dom auf. Das letzte Wegstück verläuft über gut 18 km.

Weitere Informationen sowie die Anmeldeunterlagen sind hier abrufbar. Anmeldungen werden bis zum 31. März 2024 an das Pilgerbüro info@jakobusfreunde-paderborn.com erbeten. Der zeitliche Eingang der schriftlichen Anmeldung entscheidet über die Teilnahme. Also, liebe Pilger: Jakobus ruft!

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Stornierungen nach der verbindlichen Anmeldung Kosten anfallen können, die sich nach den Bedingungen der jeweiligen Unterkünfte richten. Für die An- und Abreise ist jeder selbst verantwortlich. Falls jemand keine Unterkunft benötigt, so ist das bei der Anmeldung mitzuteilen. Auch ist es möglich, nur an einzelnen Tagen an den jeweiligen Pilgerwanderungen teilzunehmen.