Website-Icon Freundeskreis der Jakobuspilger Paderborn

über uns

Wir wollen

· das Pilgern und die Begeisterung fürs Pilgern ins öffentliche Bewusstsein bringen,

· Pilgerwillige beraten,

· Pilgerpässe und Unterlagen bereit stellen,

· die Infrastruktur der Pilgerwege mittragen. Dazu gehört auch unsere Pilgerherberge CASA PADERBORN in Pamplona. Dort können Pilger für kleines Geld übernachten,

· Pilgertreffen organisieren, auf denen die Erfahrungen des Weges ausgetauscht werden können,

· gemeinsam pilgern, in Westfalen, in Deutschland und in Spanien, z.B. rund um Pamplona bei unserem jährlichen Adventspilgern.

Gegründet 2002 möchte der "Freundeskreis der Jakobuspilger" als gemeinnütziger Verein Pilgern ein Forum bieten, in dem sie ihre Gedanken und Erfahrungen austauschen
sowie geistig-religiöse Erlebnisse der Pilgerfahrt vertiefen und wach halten können. Aus diesem Grund trifft sich
der Freundeskreis regelmäßig zweimal im Jahr zur Mitgliederversammlung, zum Gedankenaustausch, zu Vorträgen und zur Information
über Neuigkeiten vom Pilgerweg.
Darüber hinaus hat sich der Freundeskreis die Aufgabe gestellt, die Wallfahrt nach Santiago de Compostela in der Öffentlichkeit
zu verbreiten und ihre Bedeutung für Kirche und Gesellschaft im vereinten Europa möglichst vielen Menschen nahe zu bringen.
Menschen sollen angeregt und ermutigt werden, sich selbst auf den Weg zum Grab des Apostels zu machen. Soweit die Mittel und Kräfte
dazu reichen, beteiligt sich der Verein aktiv am Unterhalt, an der Kennzeichnung und an der Erneuerung der Pilgerwege und der Pilgereinrichtungen
(Wegbeschreibungen, Herbergen). So wurde auf dem Markt in Paderborn eine Informationstafel zu deutschen Pilgerwegen angebracht. An der Heidenstraße, dem alten Heer- und Handelsweg von Leipzig nach Köln,
sollen Bronzetafeln daran erinnern, dass im Mittelalter die Pilger diesen Weg benutzt haben.

Unterstützer sind in unserem Verein herzlich willkommen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt zur Zeit 25,-€ pro Jahr.
Die mobile Version verlassen